Rehabilitationswissenschaftlicher Verbund Berlin, Brandenburg und Sachsen (BBS)

Im Rehabilitationswissenschaftlichen Verbund BBS haben sich Rehabilitationswissenschaftler aus dem universitären Bereich und Rehabilitationseinrichtungen der Regionen Berlin, Brandenburg und Sachsen zusammengeschlossen, um

 

 

  • interdisziplinäre, praxisorientierte und wissenschaftlich exzellente Reha-Forschung durchzuführen und auszubauen,
  • den Praxistransfer wissenschaftlicher Ergebnisse zu unterstützen und
  • die Integration reha-spezifischer Inhalte in die Aus- und Weiterbildung von Medizinern zu fördern und auszubauen.

 

Die Verbundarbeit zielt auf eine dauerhafte inhaltliche und praktische Vernetzung von Forschung, Lehre und Reha-Praxis. Dazu gehört u. a. die strukturell verankerte Kooperation mit Rehabilitationseinrichtungen sowie die Bereitstellung der Koordinations- und Serviceeinrichtungen des Verbundes durch die Geschäftsstelle.

Der Rehabilitationswissenschaftliche Verbund BBS kooperiert mit der Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (GfR) e.V. Von universitärer Seite erhält der Verbund durch die Charité – Universitätsmedizin Berlin strukturelle Unterstützung.

Hier erfahren Sie mehr über die inhaltlichen Schwerpunkte des BBS.

Hinweis: Die Inhalte wurden vom Verband selbst erstellt. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiterhin verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen